3D Fotos bei Facebook erstellen

Seit Mitte Oktober 2018 lassen sich bei Facebook sogenannte “3D-Fotos” posten. Diese Fotos stellen das Motiv im Vordergrund etwas plastischer dar und es hat den Anschein als ob man das Foto wirklich etwas zur Seite drehen kann.

Die 3D-Fotos können aktuell (Oktober 2018) nur von einem iPhone erstellt werden, die eine Dual Kamera (ab iPhone 7+) besitzen. Denn erst mit Hilfe der beiden Linsen kann dieser 3D Effekt erzielt werden. 

Wie erstellt man jetzt aber diese 3D-Fotos genau? Auch das ist recht einfach: 

 

– Bei Facebook einen neuen Beitrag erstellen und in den Optionen weiter unten den Eintrag 3D Foto auswählen.

– Das zukünftige 3D-Foto muss in dem speziellen Portrait Modus der Kamera App erstellt werden und kann jetzt als 3D Foto gepostet werden.

Das Ergebnis sollte dann wie folgt aussehen:

 

Tricks und Hinweise:

Anstelle der Standard-App des iPhones kann auch eine andere Kamera App für die Erstellung dieser 3D-Fotos verwendet werden.
Das hat zum Beispiel den Vorteil das man den Abstand zum jeweiligen Motiv freier wählen kann.

Bei der iPhone Kamera gibt uns Apple bei dem Portrait Modus einen maximalen Abstand zum Motiv vor (ca. 2.5m), das kann jedoch bei einem größeren Motiv zum Problem werden.

Hier können externe Apps weiterhelfen, wie zum Beispiel die geniale Halide App. Die kostet zwar $ 5.99, hat aber speziell für die iPhones mit einer Dual Kamera, wahnsinnig viele interessante Features.

So lässt sich dann beispielsweise auch ein Baum in größerer Entfernung in ganzer Größe aufnehmen. Mit der Standard iPhone Kamera App wäre das nicht möglich.

Bitte beachtet das ihr die aufgenommenen 3D Bilder in keiner externen App mehr verändern dürft.
Das heißt keine weitere Bearbeitung mit Snapseed oder anderen Bildbearbeitungs Apps.

Sobald die Fotos in jenen Apps gespeichert werden, gehen die notwendigen Informationen verloren an denen die Facebook App erkennt das es sich um ein Bild mit Tiefeninformationen handelt. 

Was ihr aber ohne Probleme verwenden könnt, ist die eingebaute iOS Bildbearbeitung (Bildbetrachter -> Bearbeiten). Bei dieser Nachbearbeitung bleiben die Informationen erhalten und Facebook erkennt das es sich um ein 3D Foto handelt.

Fazit:

– Facebooks neue Funktion der 3D Fotos funktioniert bislang(!) nur mit iPhones die eine Dual Kamera besitzen (ab iPhone 7+).

– 3D Fotos werden von Facebook nur erkannt wenn diese im Portrait Modus aufgenommen wurden.

– Nachträglich bearbeitete Bilder (mit einer Fremdanbieter App) werden nicht als 3D Foto erkannt.

Posted on 15. Oktober 2018 in Der Makerlounge Blog

Share the Story

Back to Top

Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit:

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen